Praktisches Jahr in der Orthopädie

In der Klinik für Orthopädie bilden wir Studierende der Medizin im Praktischen Jahr aus. Chefarzt Dr. D. Bremer hat zu diesem Zweck ein Curriculum erarbeitet, welches seit 2010 im Intranet der Klinik verfügbar ist. Während der täglichen Arbeit erfahren unsere Studenten eine fachübergreifende enge Kooperation zwischen Ärzten, Krankenpflegerinnen und -pflegern sowie Mitarbeiterinnen des Sekretariats im Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie. Ziel der Ausbildung ist das selbstständige Arbeiten und Erlernen von ärztlichen Tätigkeiten wie einer gründlichen Anamnese, einer sorgfältigen orthopädischen Untersuchungstechnik sowie dem Erkennen von Erkrankungen unter Zuhilfenahme moderner Methoden der apparativen Diagnostik. Zudem vermitteln wir die gesamte Bandbreite der konservativen Therapie bis hin zur gezielten bildwandlergestützten Infiltrationsbehandlung bei orthopädischen Krankheitsbildern. Die Schwerpunkte der praktischen Ausbildung liegen in den Bereichen:

  • Ärztliche Patientenaufnahme
  • Betreuung von stationären Patienten
  • Untersuchung von orthopädischen Patienten in der Ambulanz
  • Blutentnahmen und Legen von intravenösen Zugängen
  • Assistenz im OP
  • Infiltrationen und Punktionen von Gelenken und im Bereich der Wirbelsäule
  • Befundung von bildgebenden Verfahren (Röntgen, CT, MRT, Skelettszintigrafien, Sonografien)

    Zusätzlich finden wöchentliche Fortbildungen statt, die von der Ärztekammer zertifiziert sind. Die Weiterbildungsbefugnisse auf den Gebieten Orthopädie und Unfallchirurgie, spezielle orthopädische Chirurgie, orthopädische Rheumatologie und spezielle Unfallchirurgie liegen teilweise als gemeinsame Befugnisse, die zusammen mit anderen Krankenhausärzten ausgeübt werden, vor.

Kontakt

Sekretariat
Heike Gottschalk

Telefon: 0 24 43 / 17 17 51
Telefax: 0 24 43 / 17 17 52

E-Mail an die Klinik