Praktisches Jahr in der Unfallchirurgie

In der Klinik für Orthopädie bilden wir Studierende der Medizin im Praktischen Jahr aus. Während der täglichen Arbeit erfahren unsere Studenten eine fachübergreifende enge Kooperation zwischen Ärzten, Krankenpflegerinnen und -pflegern sowie Mitarbeiterinnen des Sekretariats im Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie.

Ziel der Ausbildung ist das selbstständige Arbeiten und Erlernen von ärztlichen Tätigkeiten. Dazu zählen u. a. die Erhebung der Anamnese mit nachfolgend gründlicher Krankenuntersuchung, die Ausführung verschiedener Verbandwechsel und die Schulung im Umgang mit Blutkulturen, insbesondere bei Transfusionen. Praktische Erfahrungen sammeln unsere Studenten während ihres Einsatzes auf der Station und in der unfallchirurgischen Ambulanz. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Versorgung von Polytraumapatienten und der postoperativen Nachbehandlung. Hinzu kommen organisatorische Aufgaben wie die Erstellung von Arztbriefen und OP-Berichten.  

Die Integration in die täglichen Abläufe sieht auch die Teilnahme an interdisziplinären Besprechungen, Fortbildungsveranstaltungen und ärztlichen Aufklärungsgesprächen vor.

Unsere Klinik besitzt die Weiterbildungsermächtigung für die Bereiche Basischirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie sowie spezielle Unfallchirurgie.

Auszeichnungen

Kontakt

Chefsekretariat
Anja Eschweiler

Telefon: 0 24 43 / 17 14 56
Telefax: 0 24 43 / 17 14 58

E-Mail an die Klinik

Ausgezeichnet: Chefarzt Prof. Dr. med. Jonas Andermahr