Einweisungsdiagnosen

  • Abklärung bei Zustandsverschlechterung mit drohender Verminderung der Selbstständigkeit
  • Amputationen und arterielle Verschlusskrankheiten
  • degenerative oder entzündliche Erkrankungen des Bewegungsapparates (Osteoporose/Arthrosen/rheumatoide Arthritis)
  • Demenz im beginnenden und mittleren Stadium (Memory Clinic)
  • Durchblutungsstörungen
  • Frakturen (Oberarm- und Schenkelhalsfrakturen)
  • Gelenkoperationen
  • Hirngefäßerkrankungen (Schlaganfall)
  • Lungen- und Gefäßerkrankungen
  • neurologische Erkrankungen (Morbus Parkinson/periphere Lähmungen/Polyneuropathien)
  • Schulung antikoagulierter Patienten (Selbstkontrolle mit CoaguCheck®)
  • Schwindelsymptomatik
  • Stoffwechselerkrankungen (Diabetes Mellitus)
  • Sturzsyndrom
  • Verschlechterung chronischer Erkrankungen nach Akutereignissen
  • Zustand nach Herzinfarkt/Herzinsuffizienz
  • u. a.

Bereichsleitung
Liane Hück