Patienteninfos von A bis Z

Alkohol


Alkoholische Getränke sind im Krankenhaus nicht gestattet.

Allgemeine Vertragsbedingungen


Die allgemeinen Vertragsbedingungen regeln die vertraglichen Modalitäten zwischen Patienten und dem Krankenhaus Mechernich. Möchten Sie diese einsehen oder ein Exemplar mitnehmen, dann wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter der Patientenaufnahme.

Ambulante Pflege


Sollten Sie nach Ihrer OP kurzfristig weiterer, ambulanter Pflege bedürfen, empfehlen wir Ihnen VIVANT – Ihr Pflegedienst im Kreis Euskirchen. Die Mitarbeiterinnen stehen in engem Kontakt zum Krankenhaus und können so die stationäre Pflege ambulant konsequent weiterführen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der VIVANT – Ihr Pflegedienst im Kreis Euskirchen gGmbH.

Ambulanzen


Informationen zu den einzelnen Ambulanzen finden Sie jeweils auf den Klinikseiten.

Apotheke


Leiter der Apotheke am Kreiskrankenhaus Mechernich sind Dr. Peter M. Schweikert-Wehner, Fachapotheker für Pharmazeutische Analytik, und die Apothekerin Dr. Kirstin Wehner.

Neben der Arzneimittellieferung, stellt das Team der Apotheke am Kreiskrankenhaus Zytostatika, Parenteralia und gängige Arzneiformen wie Salben oder Kapseln für das Krankenhaus her. Auf Wunsch der Stationen werden Fragen über die Arzneimittelanwendung direkt mit Ihnen am Krankenbett geklärt. Auch Ihre üblichen Medikamente werden Ihnen während des Krankenhausaufenthaltes zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen finden Sie auf:
www.apotheke-mechernich.de

Bargeld-Kassenautomat


Im Eingangsbereich finden Sie einen Bargeldautomaten, an dem Sie Ihre Telefon- und Fernsehkarten aufladen können.

Baumaßnahmen


Aktuell und in den nächsten Jahren finden in unserem Krankenhaus umfangreiche Baumaßnahmen statt. Wir bemühen uns, die Störungen, die durch die Arbeiten auftreten können, so gering wie möglich zu halten und bitten Sie um Verständnis. Für Fragen stehen Geschäftsführer Manfred Herrmann sowie die Pflegedirektoren Martina Pilgram und Markus Thur gerne zur Verfügung.

Begleitperson


Begleitpersonen können in unserem Hause untergebracht werden. Die Kosten für die Unterbringung einer Begleitperson für Kinder bis zu 6 Jahren werden von allen Krankenkassen übernommen. Bei älteren Kindern und bei Erwachsenen sollte zunächst eine Rücksprache bezüglich der Kostenerstattung mit der Krankenkasse erfolgen.

Beschwerden


War alles zu Ihrer Zufriedenheit oder haben Sie Grund zur Klage? Wir freuen uns über eine Rückmeldung von Ihnen! Ihre ersten Ansprechpartner für Lob und Kritik sind die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf Ihrer Station. Darüber hinaus wenden Sie sich an den Geschäftsführer Manfred Herrmann, Pflegedirektor Markus Thur oder Pflegedirektorin Martina Pilgram. Die unabhängige Patientenbeschwerdestelle nach dem Krankenhausgestaltungsgesetz NRW können Sie über einen Briefkasten in der Eingangshalle erreichen.

Besucherinformationen


Besucher unserer Patienten sind uns herzlich willkommen! Bitte beachten Sie jedoch, dass sich im Krankenhaus viele Menschen aufhalten, deshalb müssen alle ein wenig Rücksicht üben. Sollten Sie selbst gerade eine ansteckende Krankheit auskurieren, bitten wir Sie von einem Besuch abzusehen. Kindern unter 14 Jahren sind Besuche nur in Begleitung eines Erwachsenen gestattet. Für die Garderobe von Besuchern können wir leider keine Haftung übernehmen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter der Information im Eingangsbereich. Sie erreichen sie unter 0 24 43 / 17-0 auch telefonisch. Aus Datenschutzgründen dürfen sie keine Auskünfte über den Gesundheitszustand von Patient(inn)en erteilen. Unsere Mitarbeiter, Sozialdienst und Seelsorge haben stets ein offenes Ohr für Ihre Sorgen und Fragen. Die akute Versorgung der Patient(inn)en hat jedoch immer Vorrang. Bitte haben Sie dafür Verständnis. Sie können während des Besuchs gerne das Zimmer verlassen, wenn der Gesundheitszustand des Patienten oder der Patientin dies zulässt. Auf allen Stationen und im Eingang unserer Cafeteria befinden sich Aufenthaltsräume. Für Spaziergänge in den Grünflächen des Krankenhauses stehen Rollstühle zur Verfügung.

Besuchszeiten


Normalstation

11.00–12.00 Uhr und 15.00–20.00 Uhr

Intensivstation
Zur Intensivstation haben nur die engsten Angehörigen in den folgenden Zeitspannen Zutritt:
13.00–14.00 Uhr und 17.30–18.30 Uhr
Bitte melden Sie sich über die Gegensprechanlage.

Kinderintensiv- und Kinderabteilung

nach Absprache mit der Stationsleitung oder dem behandelnden Arzt

Blumen


Außer auf die Intensivstationen können Besucher den Patient(innen)en gerne Schnittblumen mitbringen. Das Mitbringen von Pflanzen mit Erde ist aus hygienischen Gründen untersagt.

Broschüren


Broschüren mit wichtigen Informationen bekommen Sie über die Patientenaufnahme, die Pforte oder auf der Station.

Bücherei


Wir ermöglichen Ihnen die kostenlose Auswahl Ihrer Lektüre direkt in unserer Bücherei. Sie befindet sich neben dem Aufnahmebüro in der Eingangshalle. Bei Bedarf besuchen wir Sie auch mit unserem Bücherwagen auf Ihrem Zimmer, damit Sie Ihre Auswahl am Bett treffen können. Wenn Sie möchten, lesen die "Grünen Damen", also unsere ehrenamtlich tätige Krankenhaushilfe, Ihnen gerne vor. Die Bücherei ist 24 Stunden täglich geöffnet.

Beratung durch die "Grünen Damen":
Montag, Dienstag, Mittwoch
9.30–11.00 Uhr

Bücherdienst am Bett:
Montag, Donnerstag
ab 9.30 Uhr

Cafeteria


Wenn Sie das Bedürfnis haben ihr Krankenbett zu verlassen und mal "unter Leute" zu kommen, ist unsere Cafeteria das Richtige für Sie. Hier treffen Sie sich auch mit Ihrem Besuch in gemütlicher und gepflegter Atmosphäre, ohne den Zimmernachbarn zu stören. Sie können aus einem reichhaltigen Angebot an Kuchen und Sahnetorten wählen. Frische Salate vom Salatbuffet, kleinere warme Speisen, aufwendige Eisspezialitäten und viele Arten von Getränken stehen ebenfalls auf der Karte. Das Team der Cafeteria-Betriebe Heuschmann bedient Sie und Ihren Besuch mit Freude am Tisch und sorgt für Abwechslung im Krankenhausalltag.

Öffnungszeiten:
Montag–Freitag
9.00–19.00 Uhr

Samstag/Sonntag/Feiertag
10.00–19.00 Uhr

Datenschutz


Zur Aufnahme benötigen wir einige persönliche Daten. Selbstverständlich werden alle persönlichen und medizinischen Daten zur Abrechnung und zur Dokumentation vertraulich behandelt. Alle Mitarbeiter(innen) unterliegen der im Gesetz festgelegten Schweigepflicht. Ihre Daten sind bei uns in sicheren Händen und vor Missbrauch geschützt.

>> Weitere Informationen zum Thema Datenschutz im Krankenhaus Mechernich

Dolmetscher


Dolmetscher werden nach Möglichkeit bereitgestellt.

Familienzimmer


In der Klinik für Geburtshilfe besteht auch die Möglichkeit, die ersten Tage und Nächte nach der Geburt des neuesten Mitglieds mit der ganzen Familie in einem Zimmer des Krankenhauses zu nächtigen. Bitte erfragen Sie weitere Informationen auf der Station oder bei Pflegedirektor Markus Thur.

Fernsehen


In jedem Patientenzimmer steht ein Fernseher zur Verfügung, auf dem Sie zwischen verschiedenen Programmen wählen können. Die Anmeldung, Vorauszahlung und Abrechnung erfolgt zu den Öffnungszeiten der Patientenaufnahme, außerhalb der Öffnungszeiten am Empfang in der Eingangshalle. Sie können auch den Bargeld-Kassenautomaten in der Eingangshalle für die Zahlung nutzen.

Gebühr
Die Gebühren für die Nutzung des Fernsehgerätes betragen maximal 3 € pro Tag.

Gebühr für Kopfhörer
2,50 €

Beide Gebühren entfallen für Patienten mit Wahlleistung "Unterbringung".

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass aus versicherungsrechtlichen Gründen keine Fernseher mitgebracht werden dürfen.

Fundsachen


Sollten Sie im Krankenhaus Mechernich etwas verloren oder nach ihrer Entlassung vergessen haben, melden Sie sich bitte bei der Information unter Telefon: 0 22 43 / 17 0.

Garten


Die Gartenanlage eignet sich für kleine Spaziergänge. Zum Teil ist sie ausschließlich Patienten und deren Besuchern zugänglich. Ein Kinderspielplatz ist über die Kinderstation K-3 zu erreichen. Der geriatrischen Station steht mit direktem Zugang ein Therapiegarten zur Verfügung.

Getränke


Auf allen Stationen werden den Patienten kostenlos Getränke zur Verfügung gestellt. Sie können sich selbst bedienen oder das Pflegepersonal hilft Ihnen dabei. Im Gebäude C, im ersten Stock vor der urologischen Station finden Sie zudem einen Getränkeautomaten.

Gottesdienste


Gemeinsame Gottesdienste werden jeden Sonntag um 9.15 Uhr abgehalten. Auf Wunsch erhalten Sie die heilige Kommunion auf den Krankenzimmern. Die Kapelle im Eingangsbereich ist immer geöffnet und lädt ein zur persönlichen Besinnung.

Handy/Mobiltelefon


Handys sind im gesamten Krankenhausbereich auszuschalten, da diese die Funktionen medizinischer Geräte stören können. Wenn Sie telefonieren möchten, finden Sie in der Eingangshalle ein öffentliches Telefon.

Hospizgruppe BEKULA


BEKULA ist eine Gruppe ehrenamtlicher Hospizhelfer/-innen des Krankenhauses Mechernich. Sie begleiten auf Wunsch Schwerkranke und Sterbende, bieten Sitz- und Nachtwache und möchten ein würdevolles Sterben ermöglichen.

Die Helfer bringen den Patienten menschliche Fürsorge entgegen und möchten Angehörige entlasten und unterstützen.

Information


In der Eingangshalle liegt rechts die Information und Telefonzentrale, die rund um die Uhr besetzt ist.

Intensivstation


Eine Besucher-Sonderregelung besteht für die Intensivstation. Zur Intensivstation haben nur die engsten Angehörigen Zutritt. Bitte melden Sie sich über die Gegensprechanlage.

Intensivstation 
   
13.00–14.00 Uhr und 17.30–18.30 Uhr

Kinderintensiv- und Kinderabteilung

nach Absprache mit der Stationsleitung oder dem behandelnden Arzt

Internetzugang


Bei der Installation Ihres Laptops an unsere Internetverbindung sind wir Ihnen behilflich. Ein Internetanschluss auf dem Patientenzimmer ist nur auf der Station Barbara (Wahlleistungszimmer) gegeben.

Kasse


Für Bareinzahlungen wie Vorauszahlungen für Telefon, Fernsehen u. a. haben wir im Eingangsbereich eine Barkasse eingerichtet.

Öffnungszeiten:
Montag–Freitag: 8.00 - 15.00 Uhr.

Außerhalb dieser Öffnungszeiten haben Sie die Möglichkeit, an der Information oder dem Automaten in der Eingangshalle Einzahlungen vorzunehmen.

Kiosk


Im Kiosk in der Eingangshalle erhalten Sie Getränke, Süßwaren, Zeitungen und Zeitschriften.

Öffnungszeiten:

Montag–Freitag:
9.00–19.00 Uhr

Samstag, Sonntag und an Feiertagen:
10.00–19.00 Uhr

Küche


Unsere Küche bietet Ihnen täglich drei frische Menüs zur Auswahl. Wir versuchen, Ihre individuellen Wünsche zu erfüllen: wie z. B. vegetarische Kost, Trennkost und Salat sowie Kostformen, bei denen religionsbedingt bestimmte Lebensmittel nicht eingesetzt werden dürfen. Sie können aus einem reichhaltigen Angebot für Ihr Frühstück und Abendessen wählen. Darüber hinaus bereitet unsere Küche alle vom Arzt angeordneten oder von Ihnen gewünschten Diäten zu. Unsere Servicekräfte nehmen Ihre Essenswünsche gerne auf. Auf den Wahlstationen besteht eine erweiterte Menüauswahl für das Mittagessen sowie ein Fühstücks- und Abendbuffet.

Notdienst


Der Kreis Euskirchen, der für das Rettungswesen zuständig ist, hat seit 1982 ein Notarztsystem an die Kreiskrankenhaus Mechernich GmbH angebunden. In Krankenhausnähe wird die Rettungswache Mechernich vorgehalten. Rettungsassistenten des Kreises Euskirchen und Ärzte der Kliniken des Krankenhauses sind seitdem jeweils für 24 Stunden im Notarztdienst (Rettungsdienst) des festgelegten Einzugsgebietes tätig. Für die Notärzte und die Rettungsassistenten wird eine regelmäßige Fortbildung im Krankenhaus Mechernich durchgeführt. Die eingesetzten Notärzte haben das Zertifikat „Arzt im Rettungsdienst“ bei der Ärztekammer Nordrhein erworben. Seit dem 05.05.1989 hat der Kreis Euskirchen drei leitende Notärzte berufen. In Kooperation mit dem Rettungsdienst des Kreises Euskirchen stellt zudem das Team der Neugeborenen-Intensivpflegestation den Neugeborenen-Notarzt für Frühgeborene und Säuglinge aus geburtshilflichen Abteilungen anderer Krankenhäuser bzw. für Notfallverlegungen.

Notdienstpraxis


Zur optimalen ambulanten Versorgung haben die Kreisstellen der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein und der Ärztekammer Nordrhein im Krankenhaus Mechernich eine zentrale Notdienstpraxis für den organisierten Notdienst eingerichtet, in der die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte der Städte Mechernich, Bad Münstereifel, Schleiden und Zülpich Dienst verrichten.

Die niedergelassenen Ärzte werden in der Notdienstpraxis in eigener Verantwortung tätig und unterliegen nicht der Zuständigkeit der Kreiskrankenhaus Mechernich GmbH. Sie sind zu ihren Notdienstzeiten nicht in ihrer eigenen, sondern in der Notdienstpraxis anzutreffen. Sie erreichen die Praxis über den Haupteingang des Neubaus. Gehen Sie an der Information direkt nach rechts. Durchqueren Sie den Innenhof durch den Übergang und gehen Sie über einen Verbindungsflur zum Gebäude C. Der Zugang zur Praxis ist ausgeschildert.

Notdienstzeiten

Mittwoch/Weiberfastnacht:
14.00–22.00 Uhr

Samstag/Sonntag/Feiertage/Heiligabend/Silvester/Rosenmontag:
07.30–22.00 Uhr

An den genannten Tagen nach 22.00 Uhr wenden Sie sich bitte an die Notrufzentrale der niedergelassenen Ärzte unter Telefon: 0180 / 50 44 100.

Notfall-Infos


In lebensbedrohlichen Fällen immer Notruf 112 wählen, um einen Krankenwagen und/oder Notarzt zu rufen.

Innerklinische Notfallteams


Auch im Krankenhaus selbst kann es zu akuten, lebensbedrohlichen Notfällen kommen. Ob bei stationären oder ambulanten PatientInnen, Besuchern oder Mitarbeitern – unser innerklinisches Notfallteam ist binnen Sekunden oder weniger Minuten zur Stelle. Die Hilfe muss umgehend, kompetent und auf höchstem Niveau erfolgen. Deshalb koordinieren wir die drei innerklinischen Notfallteams unserer Klinik in Zusammenarbeit mit den jeweils beteiligten Fachabteilungen nach einem optimierten Plan (Alarmierungsalgorithmus). Das innerklinische Notfallteam ist mit einer eigens für dieses Team bereitstehenden Notfallausrüstung an medizinischen Geräten und Medikamenten ausgerüstet. So wird eine Einsatzzeit innerhalb kürzester Zeit in jedem Bereich unserer Klinik sichergestellt. Nach der Stabilisierung erfolgt in der Regel der Transport des Notfallpatienten mit unserer mobilen Intensiv-Transporteinheit auf die Intensivstation. Das Schockraumteam versorgt schwer verletzte Patienten. Diese Fälle treten jedoch zumeist nicht bei sich bereits im Krankenhaus befindlichen Personen auf. Sie werden in der Regel mit dem Notarztwagen oder Rettungshubschrauber in unsere Klinik eingeliefert. Im Fall eines Notfalls unter der Geburt gewährleistet das Notsectio-Team die unverzügliche Entbindung per Kaiserschnitt und die Versorgung des Neugeborenen im eigens für diesen Notfall reservierten Notsectio-OP neben dem Kreißsaal. Für diese Aufgabe stehen rund um die Uhr neben dem Arzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin und einer Anästhesiepflegekraft zwei Gynäkologen mit einer Hebamme, ein Kinderarzt mit Kinderkrankenschwester und OP-Pflegepersonal zur Verfügung.

Patientenveranstaltung (Mechernicher Seminare)


Regelmäßig laden die Ärzte unseres Hauses zu den Mechernicher Seminaren ein und referieren über Krankheitsbilder und Therapien. Die aktuellen Termine der Veranstaltungen finden Sie hier oder an der Information.

Eine Anmeldung erfolgt über die Abteilung für Unternehmenskommunikation unter 0 24 43 / 17 11-96 oder per E-Mail.

Patientenarmband


Jeder Patient erhält bei seiner Aufnahme ein Armband. Dieses trägt persönliche Informationen, die ihn eindeutig identifizieren: Name, Geburtsdatum und die Aufnahmenummer. Diese Identifikation schafft zusätzliche Sicherheit in Behandlung und Pflege.

Patientenverfügung


In der Patientenverfügung legen Sie die Grenzen der ärztlichen Behandlung fest. In Kombination mit der Vorsorgevollmacht ist so, auch wenn Sie selbst im ausschlaggebenden Moment keine Entscheidung treffen können, eine Behandlung in Ihrem Sinne und im Rahmen Ihrer Vorstellung von Menschenwürde gewährleistet.

Die Ärzteschaft ist ansonsten dazu verpflichtet, jegliche Maßnahme der Lebensverlängerung durchzuführen, auch wenn diese die komplette Abhängigkeit von medizinischen Geräten zur Folge hat. Die Patientenverfügung bedarf keiner besonderen Form, dennoch ist es anzuraten, sie gemeinsam mit einem Notar aufzusetzen.

Pflegebedürftige Angehörige


Patienten haben bisweilen Lebenspartner, die der Pflege bedürfen und nicht alleine zu Hause bleiben können. Die damit verknüpften Probleme können bereits bei der ambulanten Vorstellung besprochen werden. Im Geriatrischen Zentrum Zülpich besteht die Möglichkeit, pflegebedürftige Lebenspartner für den Zeitraum des stationären Aufenthaltes des Patienten in der Kurzzeitpflege aufzunehmen. Alternativ kann auch der ambulante Pflegedienst VIVANT vorübergehend die Pflege zu Hause übernehmen.

Post


Vor dem Haupteingang des Neubaus befindet sich ein Briefkasten, der täglich geleert wird. Eingehende Post überreicht Ihnen der Pflegedienst persönlich.

Praxisgebühr


Bei ambulanter Behandlung wird keine Praxisgebühr mehr erhoben.

Radio


Die üblichen Radioprogramme empfangen Sie an jeder Bettstelle. Hierzu ist allerdings ein Kopfhörer notwendig, der für 2,50 € erworben werden kann und beim Patienten verbleibt.

Rauchen


Das Rauchen ist nur im Rauchpavillion erlaubt. Der befindet sich auf dem Platz vor dem Haupteingang des Krankenhauses. Vor der Tür des Haupteingangs ist das Rauchen nicht gestattet.

Sanitätshaus


Das Team der Sanitätshaus Dr. Wehner GmbH ist bei uns im Hause Ansprechpartner in allen Fragen rund um Medizin- und Pflegeprodukte. Sie können individuelle Termine vereinbaren, die Mitarbeiter kommen jederzeit zu Ihnen auf Station oder nach Hause. Die Pflegedienstmitarbeiter auf den Stationen stellen gerne den Kontakt her.

Telefon


Für jedes Krankenbett steht ein Telefon zur Verfügung. Bei Bedarf melden Sie dieses bitte in der Patientenaufnahme an, außerhalb der Öffnungszeiten und am Wochenende an der Information. Für die Bereitstellung wird eine Vorauszahlung in Höhe von mindestens 10 € erhoben. Sobald die Vorauszahlung für Gebühren verbraucht ist, fällt eine erneute Zahlung in beliebiger Höhe an, die Sie am Bargeld-Kassenautomaten in der Eingangshalle leisten können. Die Endabrechnung erfolgt auch am Kassenautomaten. Überzahlte Beträge erhalten Sie zurück. Für die Bereitstellung des Telefonsberechnen wir pro Tag 1,60 €, die Grundgebühr pro Einheit beträgt 0,12 €. Ein öffentliches Telefon finden Sie in der Eingangshalle.

Tiere


Tiere sind im ganzen Krankenhaus nicht gestattet.

Unterbringungsleistungen


Selbstverständlich garantieren wir jeder Patientin und jedem Patienten eine umfassende und ausreichende Versorgung im Rahmen der durch die gesetzlichen Krankenkassen abgedeckten medizinischen Behandlung, Pflege und Unterbringung.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen verschiedene zusätzliche Unterbringungsleistungen an, um Ihren bevorstehenden Krankenhausaufenthalt so komfortabel wie möglich zu gestalten.

Station Barbara und Elisabeth

Mit unserem differenzierten Angebot auf beiden Stationen werden wir auch hohen individuellen Ansprüchen gerecht. Die Stationen Barbara (operative Patienten) und Elisabeth (internistische Patienten) verfügen insgesamt über 35 Betten in komfortablen Ein- bis Zweibettzimmern mit sehr guter Ausstattung. Auf der Station Barbara bieten wir Ihnen auch eine Suite mit zwei TV-Geräten und einem gesonderten Aufenthaltsbereich an.


Wahlleistungsbereich Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Den Patientinnen der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe stehen seit Dezember 2011 fünf neue Einzelzimmer zur Verfügung. Attraktive Patientenzimmer mit eigenen, modern gestalteten Bädern, eine Ausstattung im Hotelstandard und das einladende Ambiente lassen keine Wünsche offen.

Die Ausstattungsmerkmale umfassen:

  • große Ein- und Zweibettzimmer gemäß Entgeltliste mit Bädern mit Naturstein und exklusiver Ausstattung (z. B. Fön, Kosmetikspiegel, Waage, etc.)
  • hochwertige, elektrisch verstellbare Komfortbetten
  • hochwertige Möblierung, z. B. Parkettböden, geräumiger Schrank, Sitzecke, Schreibtisch mit Internetanschluss, teilweise französische Fenster, dimmbares Leselicht, Kühlschrank, Safe
  • kostenlose TV-Benutzung (inkl. Sky)
  • keine Grundgebühr für Telefon
  • Telefaxanschluss
  • täglich zwei Tageszeitungen
  • kostenloses Getränkeangebot und Minibar
  • Badeset bei Aufnahme
  • elektrischer Sonnenschutz
  • überwiegend Klimaanlage
  • Aufenthaltsräume und Flur in gehobener Ausstattung
  • Frühstücks- und Abendbuffet
  • Getränkestation
  • Suite mit eigenem Balkon, zwei Fernsehern, abtrennbarem Wohnbereich mit Sofa und Sesseln und abgeteilter Garderobe

Weitere Fragen beantworten Ihnen gerne unsere MitarbeiterInnen von der Patientenaufnahme. Sprechen Sie sie darauf an. Sie informieren Sie auch über die Kosten unserer Wahlleistungen.

Vorsorgevollmacht


In einer Vorsorgevollmacht legen Sie für den Fall, dass Sie nach einem Unfall oder in Folge einer Erkrankung nicht mehr eigenständig Aussagen über Behandlungswünsche treffen können, einen Betreuer oder eine Betreuerin fest, der oder die das in Ihrem Sinne übernimmt. Gibt es keinen von Ihnen bestimmten Betreuer, wird vom Vormundschaftsgericht eine Person für Sie bestellt. Entgegen allgemeiner Annahme werden nicht automatisch der Ehepartner oder andere Verwandte stellvertretend für Sie befugt. Solch eine Vorsorgevollmacht entbindet die Ärzte zugleich der Schweigepflicht gegenüber der genannten Person. Ohne Vollmacht dürfen die Ärzte Ihren Verwandten keine Auskünfte erteilen. Es ist also in jedem Falle sinnvoll, eine solche Vorsorgevollmacht zu erstellen, egal welch guter Gesundheit Sie sich gerade erfreuen. Sie wird nur im Bedarfsfall wirksam, den Sie ebenfalls zuvor festlegen, und ist jederzeit durch Sie änder- und rückrufbar. Es bedarf dabei keiner speziellen Form, dennoch ist eine Beratung mit Ihrem Notar anzuraten. Die beste Vorsorge für den Notfall besteht in der Kombination mit einer Patientenverfügung.

Wäscheservice


Die Freiwillige Krankenhaushilfe „Grüne Damen“ kauft, leiht und wäscht im Bedarfsfall Kleidung und Handtücher.

Wertsachen


Wertsachen oder größere Geldbeträge sollten Sie zu Hause lassen. Falls es sich nicht vermeiden lässt, bitten wir Sie, Ihre Wertgegenstände und Geld für die Dauer Ihres Aufenthaltes an der Barkasse gegen Quittung zu hinterlegen. Kleine Schließfächer wurden auch auf den Patientenzimmern eingerichtet. Den Schlüssel erhalten Sie an der Barkasse gegen eine Kaution von 10 €. Bei Rückgabe des Schlüssels werden Ihnen 9 € zurückerstattet. Für im Fach deponierte Gegenstände oder Geldbeträge können wir keine Haftung übernehmen. Wertsachen oder Geldbeträge können auch an der Kasse gegen Quittung hinterlegt werden.

Zeitungen/Zeitschriften


Zeitungen und Zeitschriften können Sie am Kiosk erstehen. Wahlleistungspatienten werden täglich zwei Tageszeitungen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Zimmer


Für unsere Patient(inn)en stehen helle, freundliche Zimmer zur Verfügung. Auf Wunsch ist eine Unterbringung in Ein- oder Zweibettzimmern möglich. Auf einigen Stationen verfügen die Patientenzimmer über Balkone. In der Akutgeriatrie haben viele Zimmer direkten Zugang zum Therapiegarten.

Krankenhaus Mechernich

St. Elisabeth-Straße 2–6
53894 Mechernich

Telefon: 0 24 43 / 17 0
Telefax: 0 24 43 / 17 10 05