• Brigitte Maull

    Oberärztin
    Abteilung für Fußchirurgie
    Krankenhaus Schleiden

Kontakt

Krankenhaus Schleiden
Abteilung für Fußchirurgie
Am Hähnchen 36
53937 Schleiden

Sekretariat: Ute Döpper, Karin Kings, Andrea Kirfel, Sandra Röhl, Anja Hanf, Silke Jansen
Telefon: 0 24 45 / 87-273
Telefon: 0 24 45 / 87-267

E-Mail an die Abteilung für Fußchirurgie

Sprechzeiten und Terminvereinbarung

Allgemeine Sprechstunde Di, Do 10.00 Uhr–14.00 Uhr
Fr 10.00 Uhr–12.30 Uhr

Vita

???–2004 Studium der Humanmedizin, Rheinische-Friedrich-Wilhelms Universität, Bonn
2004–2005 Praktisches Jahr, Krankenhaus Mechernich
2005–2009 Assistenzärztin, Allgemeinchirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie, Krankenhaus Mechernich
2010–2011 Assistenzärztin, ...???
2012–2015 Assistenzärztin, ?Klinik?, St. Petrus Krankenhaus, Bonn
2016–2017 Assistenzärztin, Zentrum für orthopädische Chirurgie, Eifelklinik St. Brigida, Simmerath
seit 2017 Oberärztin, Abteilung für Fußchirurgie, Krankenhaus Schleiden
   
  • Fußchirurgie / Erstvorstellung
  • Fußchirurgie / Leistungsspektrum

Fußchirurgie / Erstvorstellung

Für die Erstvorstellung brauchen gesetzlich versicherte Patienten eine Überweisung vom Haus- oder Facharzt an die Fußchirurgie. Sollten Sie bereits über Vorbefunde, Röntgenbilder oder CT-/MRT-Diagnostik verfügen, bringen Sie diese gerne zum Termin mit. Dies gilt auch für bereits vorhandene Einlagen. Nach einer eingehenden klinischen Untersuchung, ggf. verbunden mit einer radiologischen Diagnostik, besprechen wir mit Ihnen die Befunde und erörtern Ihnen die Behandlungsmöglichkeiten. Im Falle einer notwendigen Operation informieren wir Sie auch über den ambulanten oder stationären Verlauf.

Fußchirurgie / Leistungsspektrum

Unser Leistungsspektrum  bietet Ihnen eine breite Behandlungspalette bei Fehlstellungen und Erkrankungen an Fuß und Sprunggelenk.  Diese beinhaltet sowohl die konservative Therapie in Form von Einlagen- und Schuhversorgung als auch die operative Versorgung.

Vorfuß:

  • Großzehendeformitäten (z.B. Hallux valgus, Hallux limitus)
  • Kleinzehendeformitäten (z.B. Hammerzehen, Krallenzehen, Klauenzehen, Schneiderballen) 
  • Vorfußschmerz/ Überlastung Mittelfußknochen (Metatarsalgie)
  • Arthrose des Großzehengrundgelenk (Hallux rigidus)
  • Nervenengpass-Syndrom (z.B. Morton-Neurom)

 

Mittelfuß:

  • Gelenkverschleiß der Fußwurzel (Arthrose)
  • Überbein (Ganglion, knöcherne Höcker)
  • Fehlstellungen
     

Rückfuß und Sprunggelenk:

  • Gelenkverschleiß (Arthrose)
  • Sehnenerkrankungen (z. B. Riss, Sehnenscheidenentzündung)
  • Knorpelschäden (z. B.Osteochondrosis dissecans, unfallbedingte Schäden)
  • Sprunggelenkinstabilität (z. B. nach Bandverletzungen)
  • Plantarfasciitis (Fersensporn)
  • Nervenengpass-Syndrom (z. B. Tarsaltunnelsyndrom)
  • Erkrankungen der Achillessehne (z. B. Haglund Höcker, Entzündungen)
     

Komplexe Deformitäten:

  • Platt-, Knick-, Senk- und Spreizfüße bei Erwachsenen und Kindern
  • Hohlfüße
  • Rheumatische Gelenkveränderungen

 

Wir verfügen über ein breites Behandlungsspektrum für die genannten Erkrankungen. Vor allem im Vorfuß-Bereich bieten wir die Möglichkeit der minimalinvasiven Chirurgie sowie für das obere Sprunggelenk die arthroskopische Versorgung (Gelenkspiegelung) an.