• Dr. med. Michael Göbbeler

    Oberarzt
    Klinik für Handchirurgie
    Krankenhaus Mechernich

Kontakt

Krankenhaus Mechernich
Klinik für Handchirurgie
St. Elisabeth-Straße 2–6
53894 Mechernich

Sekretariat: Elvira Krause-Kreissl, Katharina Renn
Telefon: 0 24 43 / 17-14 44
Telefax: 0 24 43 / 17-14 45

E-Mail an die Klinik

Sprechzeiten und Terminvereinbarung

Neuvorstellungssprechstunde Di.–Fr. 8.30 Uhr–12.30 Uhr
Befundkontrollen und Verbandsprechstunde Di.–Fr. 13.00 Uhr–16.00 Uhr
Privatsprechstunde Di., Do. 16.00 Uhr–17.00 Uhr

Vita

1999–2001 Studium der Humanmedizin, Universität Göttingen
2001–2006 Studium der Humanmedizin, Universität Leipzig
2006–2010 Assistenzarzt, Orthopädie/Unfallchirurgie, Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren
2010–2012 Assistenzarzt, Orthopädie/Unfallchirurgie, Kliniken Heilbronn/Am Plattenwald
2013–2017 Facharzt, Orthopädie/Unfallchirurgie, Hand- und Plastische Chirurgie, Klinikum Augsburg
seit 2017 Oberarzt, Klinik für Handchirurgie, Krankenhaus Mechernich

Qualifikationen

  • Facharzt für Unfallchirurgie
  • Zusatzbezeichnung Handchirurgie 2016
  • Fachkunde Arzt im Rettungsdienst
  • Facharzt Strahlenschutz

Mitgliedschaften

  • BDC (Berufsverband Deutscher Chirurgen)
  • DGH (Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie)

Fachgebiet

  • Handchirurgie / Leistungsspektrum

Handchirurgie / Leistungsspektrum

Unsere Behandlungskonzepte erstellen wir, je nach Krankheitsbild, immer individuell. Wir orientieren uns dabei an den aktuellen Therapieempfehlungen der handchirurgischen Fachgesellschaften im deutschsprachigen Raum (DGHDAHDGU). 

Unser Behandlungsspektrum umfasst Verletzungen sowie angeborene oder erworbene Erkrankungen der Hand und des Handgelenks. Dazu zählen u. a.: 

  • Brüche der Finger, Mittelhandknochen, Handwurzelknochen und des Handgelenkes (z. B. Kahnbeinbruch)
  • isolierte Bandverletzungen an den Fingern und der Handwurzel (z. B. Skidaumenverletzung)
  • Nervenverletzungen
  • Gefäßverletzungen
  • Beuge- und Strecksehnenverletzungen
  • degenerative oder entzündliche Veränderungen der Beuge- und Strecksehnen (z. B. schnellender Finger oder Sehnenscheidenentzündung)
  • Arthrosen der Hand- und Fingergelenke (z. B. Daumensattelgelenkarthrose, Fingergelenkarthrose) 
  • Pseudarthrosen des Handskelettes (z. B. Kahnbeinpseudarthrose) 
  • Dupuytren´sche Kontrakturen 
  • Nerven-Kompressionssyndrome (z. B. Karpaltunnelsyndrom)
  • motorische Ersatzoperationen bei Nervenlähmungen 
  • Weichteil- und Knochentumoren der Hand (z. B. Ganglien) 
  • Infektionen der Hand (z. B. Panaritium, Beugesehnenphlegmone)