• Doctor-medic Stefan Raicu

    Oberarzt
    Klinik für Urologie und Kinderurologie
    Krankenhaus Mechernich

Kontakt

Krankenhaus Mechernich 
Klinik für Urologie und Kinderurologie
St. Elisabeth-Str. 2-6
53894 Mechernich

Sekretariat: Bärbel Franzen, Claudia Reichert
Telefon: 0 24 43 / 17-15 01
Telefax: 0 24 43 / 17-15 10
E-Mail an die Klinik für Urologie 

Fachgebiet

  • Urologie / Bösartige Tumoren
  • Urologie / Harninktoninenz
  • Urologie / Kinderurologie
  • Urologie / Nieren- und Harnleitersteine
  • Urologie / Prostatavergrößerung
  • Urologie / Rekonstruktionen
  • Urologie / Sexualstörungen
  • Urologie / Zeugungsunfähigkeit

Urologie / Bösartige Tumoren

Nierentumore

Diagnostik

  • Ultraschall
  • Computertomografie (CT)
  • Kernspintomografie (MRT)
  • Laboruntersuchungen

Behandlung:

  • operative Entfernung des Tumors mit Erhalt der betroffenen Niere (Tumorenukleation)
  • Entfernung der tumortragenden Niere (Radikale Nephrektomie)
  • medikamentöse Tumortherapie (Chemotherapie)

Harnblasentumore

Diagnostik:

  • Urethrozystoskopie (Harnblasenspiegelung)
  • Ultraschall
  • Computertomografie (CT)
  • Laboruntersuchungen

Behandlung:

  • TUR-Blase (Entfernung des Tumors im Rahmen einer Blasenspiegelung mit einem elektrischen Messer)
  • Zystektomie (komplette Entfernung der Harnblase), mit nachfolgender Harnableitung:
    - Harnblasenersatz aus Dünndarm
    - Ileumconduit (Ableitung des Urins durch die Bauchdecke)
    - katheterisierbarer Pouch (der Patient entleert seinen Urin aus dem Reservoir selbst)
  • medikamentöse Tumortherapie

Prostatakarzinom

Diagnostik:

  • Ultraschall (transrektal)
  • Computertomografie (CT)
  • Prostatabiopsie (Gewebeprobe)
  • Laboruntersuchungen

Behandlung:

  • operative Behandlung (Radikale Prostatektomie)
  • Radiatio (Bestrahlung)
  • medikamentöse Therapie (Hormontherapie/Chemotherapie)

Hodentumore

Diagnostik:

  • Ultraschall
  • Computertomografie (CT)
  • Laboruntersuchungen

Behandlung:

  • operative Therapie
    - Hodenentfernung 
    - Retroperitoneale Lymphadenektomie (ausgedehnte Entfernung der Lymphknoten entlang der großen Bauchgefäße
  • medikamentöse Tumortherapie (Chemotherapie)

Peniskarzinom

Diagnostik:

  • Biopsie (Gewebeprobe)
  • Computertomografie (CT)

Behandlung:

  • operative Behandlung (Laser/(Teil-) Amputation
  • medikamentöse Tumortherapie (Chemotherapie)

Urologie / Harninktoninenz

Die Diagnostik und Behandlung erfolgt durch das Kontinenz- und Beckenboden-Zentrum Mechernich.  

Diagnostik:

  • urodynamische Untersuchungen
  • endoskopische Untersuchungen

Behandlung:

  • konservative Behandlung (Physiotherapie)
  • medikamentöse Behandlung
  • operative Behandlung
    - Harnröhrenhebung durch suburethrale Bänder (z. B. TVT) (für Frauen)
    - offene OP zur Blasenhebung (OP nach Bruch) (für Frauen)
    - Implantation eines künstlichen Schließmuskels (für Männer) 

Urologie / Kinderurologie

Kinderurologisches Zentrum

Diagnostik und Therapie der Erkrankungen der Harnwege sowie der männlichen Geschlechtsorgane im Kindesalter: 

  • moderne Diagnostik und medikamentöse Therapie von Enuresis (Bettnässen)
  • wiederkehrende Harnwegsinfekte sowie andere Nierenerkrankungen
  • operative Behandlung von Nieren- und Harnleitererkrankungen sowie der männlichen Geschlechtsorgane (z. B. Phimose, Leistenhoden)

Die Kinder werden in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin untergebracht. Viele Operationen können auch ambulant durchgeführt werden.

Urologie / Nieren- und Harnleitersteine

In der Diagnostik und Therapie der Harnsteine wird bei uns moderne Technik eingesetzt:

Diagnostik:

  • Ultraschall
  • Computertomografie (CT)
  • endoskopische Untersuchungen
  • Laboruntersuchungen

Behandlung:

  • Steinzertrümmerungsgerät (ESWL) ohne Narkose
  • Harnleiter- oder Nierenspiegelung
  • Zertrümmerung mit Laser
  • Entfernung mit Spezialinstrumenten
  • eine offene Operation bei Nieren- oder Harnleitersteinen ist nur in Ausnahmefällen erforderlich

Urologie / Prostatavergrößerung

Die gutartige Prostatavergrößerung verursacht häufig bei älteren Männern eine Harnblasenentleerungsstörung bis hin zum Harnverhalt, die behandlungsbedürftig ist.

Diagnostik:

  • urodynamische Untersuchung
  • transrektaler Ultraschalluntersuchungen
  • endoskopische Untersuchungen
  • Laboruntersuchungen

Behandlung:

  • medikamentöse Behandlung
  • operative Behandlung
    - Resektion der Prostata durch die Harnröhre mit Strom (TUR-Prostata)
    - Entfernung der Prostata mittels Holmiumlaser
    - offene Operation (selten erforderlich)

Urologie / Rekonstruktionen

  • Ersatz des Harnleiters durch Blasen- oder Darmanteile
  • Ersatz der Harnblase aus Dünndarm
  • Ersatz der Harnröhre durch eigene Mundschleimhaut
  • Refertilisierung nach durchgeführter Sterilisation (Operation unter Mikroskop)

Urologie / Sexualstörungen

Erektile Dysfunktion

Diagnostik: 

  • Dopplersonografie
  • Testinjektion in den Schwellkörper (selten erforderlich)

Behandlung:

  • medikamentöse Behandlung durch Tabletten
  • medikamentöse Behandlung als Injektion in den Schwellkörper (SKAT) (selten erforderlich)
  • operative Behandlung: Schwellkörperprothese

Urologie / Zeugungsunfähigkeit

Diagnostik: 

  • Spermauntersuchungen
  • Gewebeproben aus dem Hoden

Behandlung:

  • medikamentöse Behandlung
  • Kooperation mit Reproduktionszentrum zur künstlichen Befruchtung