• Sandra Schruff

    Leiterin Gesundheits- und Krankenpflegeschule
    Kreiskrankenhaus Mechernich GmbH

Kontakt

Kreiskrankenhaus Mechernich GmbH
St. Elisabeth-Str. 2–6
53894 Mechernich

Telefon: 0 24 43 / 17-18 10
E-Mail an Sandra Schruff

Qualifikation und Publikationen

Funktion Schulleitung, Pflegewissenschaftlerin B.Sc.
Ausbildung Altenpflegerin
Studium Pflegewissenschaftlerin, B.Sc., Lehrerin für Pflege und Gesundheit, M.A.
Publikationen Bachelorthesis, Schruff, S., 2009: „Die Chance von gruppendynamischen Prozessen in der Altenpflegeausbildung“;
  Masterthesis, Schruff, S., 2011: "Entwicklung eines schulinternen Praxis-Curriculums. Ein Konzept für die Gesundheits- und Krankenpflege/Gesundheits- und Kinderkrankenpflege."
   
  • Pflege / Schule für Pflegeberufe Mechernich
  • Schule für Pflegeberufe Mechernich / Aufnahmeverfahren
  • Schule für Pflegeberufe Mechernich / Unterricht
  • Schule für Pflegeberufe Mechernich / Ausbildung
  • Schule für Pflegeberufe Mechernich / Bewerbung

Pflege / Schule für Pflegeberufe Mechernich

  • Schule für Pflegeberufe Mechernich

Standorte

Krankenhaus Mechernich

St. Elisabeth-Straße 2-6
53894 Mechernich

Telefon-Zentrale: 0 24 43 / 17-0

Schule für Pflegeberufe Mechernich / Aufnahmeverfahren

Aufnahmeverfahren

Voraussetzung für die Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in ist der Hauptschulabschluss nach Klasse 10 sowie die gesundheitliche Eignung. Alle Bewerber durchlaufen ein Ranking-Verfahren. Je nach Eignung werden sie zu Vorstellungsgesprächen eingeladen, in denen eine Aufgabe bearbeitet und das Ergebnis im Anschluss präsentiert werden soll. Zeitnah teilt das Team der Pflegeschule dem Bewerber dann das Resultat des Gesprächs mit.

Standorte

Krankenhaus Mechernich

St. Elisabeth-Straße 2-6
53894 Mechernich

Telefon-Zentrale: 0 24 43 / 17-0

Schule für Pflegeberufe Mechernich / Unterricht

Theoretischer Unterricht

Die theoretische Ausbildung umfasst ca. 2100 Stunden.

Der theoretische Unterricht ist fächerübergreifend strukturiert und orientiert sich an praktischen Arbeitssituationen. Wir möchten junge Kollegen dazu befähigen, sich auch in schwierigen beruflichen Situationen zu bewähren und individuelle Lösungen für die vielfältigen Probleme von pflegebedürftigen Menschen zu entwickeln. Als Grundlage dienen hier Lehr- und Lernmethoden, die einem modernen berufspädagogischen Verständnis entsprechen und lernpsychologisch sinnvoll sind. Unser Lehrerteam unterstützt die Schüler bei individuellen Lernschwierigkeiten und berät sie auch bei Fragen zu ihrer beruflichen Karriere.
Der theoretische Unterricht findet in Form von Schulblöcken statt, die sich mit den praktischen Einsätzen abwechseln.

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung umfasst insgesamt ca. 2500 Stunden und findet in den Krankenhäusern Mechernich und Schleiden sowie bei unseren Kooperationspartnern (Barbarahof Mechernich, Brabenderstift Zülpich, Liebfrauenhof Schleiden, VIVANT-Pflegedienst, Caritas, Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Marienborn und Eifeldialyse) statt. Sie gliedert sich wie folgt:

 

  1. und 2. Ausbildungsdrittel  
  Orientierungseinsatz  
  Flexibel gestaltbarer Einsatz
beim Träger der praktischen Ausbildung
400 Std.
  Pflichteinsätze in den drei
allgemeinen Versorgungsbereichen
 
  Stationäre Akutpflege 400 Std.
  Stationäre Langzeitpflege 400 Std.
  Ambulante Akut-/Langzeitpflege 400 Std.
  Pflichteinsatz in der pädiatrischen Versorgung  
  Pädiatrische Versorgung 154 Std.
     
  Letztes Ausbildungsdrittel  
  Pflichteinsatz in der psychiatrischen Versorgung  
  Allgemein- oder gerontopsychiatrische Versorgung 154 Std.
  Vertiefungseinsatz im Bereich eines Pflichteinsatzes  
  Stationäre Akutpflege, stationäre Langzeitpflege,
ambulante Akut/- Langzeitpflege, pädiatrische Pflege
500 Std.
  Weitere Stunden zur freien Verteilung  
  Weiterer Einsatz z. B. Pflegeberatung, Rehabilitation, Palliation etc.) 92 Std.

Ab der zweiten Ausbildungshälfte müssen gesetzlich vorgeschriebene Nachtdienste unter Anleitung absolviert werden.

Standorte

Krankenhaus Mechernich

St. Elisabeth-Straße 2-6
53894 Mechernich

Telefon-Zentrale: 0 24 43 / 17-0

Schule für Pflegeberufe Mechernich / Ausbildung

Die Ausbildung zum/zur Pflegefachmann/Pflegefachfrau innerhalb der Kreiskrankenhaus Mechernich GmbH übersteigt in vielen Punkten die gesetzlich vorgegebenen Lehrinhalte. Alle Schüler erhalten von uns einen „randvoll gepackten Rucksack“ für das spätere Berufsleben:

  • praktisches Arbeiten mit freigestellten Praxisanleitern, die für eine funktionierende Theorie-Praxis-Verzahnung sorgen
  • dreitägige Fortbildung in Basaler Stimulation® sowie kontinuierliche Fortführung, Vertiefung und Umsetzung der gelernten Inhalte
  • Fortbildung in Kinästhetik® sowie kontinuierliche Fortführung, Vertiefung und Umsetzung der gelernten Inhalte
  • Grundsätze der Validation®, die durch eine Expertin vermittelt und für die praktische Umsetzung trainiert werden
  • dreitägiges Sterbebegleitseminar zur professionellen Begleitung und Erleichterung im Umgang mit Sterbenden
  • Belohnung durch den Arbeitgeber, wenn das Examen im ersten Anlauf geschafft wird

Ausbildungsbeginn und -dauer

Die Ausbildung beginnt jährlich zum 1. April und 1. Oktober und dauert drei Jahre. Eine Verkürzung ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich, die durch das zuständige Gesundheitsamt im Einzelfall geprüft werden.

Vergütung und Urlaub

Die Bezahlung während der Ausbildung richtet sich nach dem geltendem TVöD:

1. Ausbildungsjahr 1.140,69 Euro
2. Ausbildungsjahr 1.202,07
Euro
3. Ausbildungsjahr 1.303,38
Euro

Auszubildende erhalten zudem je nach Arbeitszeit eine Schichtzulage, Zeit-, Wochenend- und Feiertagszuschläge. Zusätzlich erhalten sie eine Jahressonderzahlung, die derzeit 90% der Ausbildungs-Vergütung beträgt. (Stand: 2019)

Unter Berücksichtigung ihres Alters erhalten Schüler der Krankenpflegeschule den tariflich festgelegten Urlaub. Dieser beträgt derzeit ca. 30 Tage pro Jahr. Der Großteil dieses Urlaubsanspruchs wird seitens der Schulleitung vorgeplant, jedoch hat jeder Schüler auch Urlaubstage zur freien Verfügung.

Zukunftsperspektiven

Mit absolvierter Ausbildung stehen den examinierten Schülern die Türen offen; gut ausgebildete Pflegefachkräfte werden in allen Bereichen gesucht.

In den letzten Jahren konnten wir allen Absolventen einen Arbeitsplatz innerhalb unseres Unternehmens im stationären oder ambulanten Bereich anbieten. Auch sind eine Vielzahl von Weiterbildungen möglich, beispielsweise als Praxisanleiter, Stationsleitung, Anästhesiepfleger und Wund- oder Schmerzmanager. Durch Einsätze in den Tochterunternehmen knüpfen die Schüler schon während der Ausbildung Kontakte und lernen neue Arbeitsfelder kennen, in denen sie nach Abschluss der Ausbildung tätig werden können.

Standorte

Krankenhaus Mechernich

St. Elisabeth-Straße 2-6
53894 Mechernich

Telefon-Zentrale: 0 24 43 / 17-0

Schule für Pflegeberufe Mechernich / Bewerbung

Wichtigste Voraussetzung für die Arbeit in unseren Krankenhäusern und bei den Kooperationspartnern ist Ihre Grundeinstellung: Sind Sie eine engagierte Persönlichkeit mit dienstleistungsorientiertem Ansatz und arbeiten gern im Team? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Folgende Unterlagen werden für eine Bewerbung benötigt:

  • aussagekräftige Bewerbung
  • Lebenslauf
  • beglaubigte Fotokopien der Schul- bzw. Ausbildungszeugnisse
  • Lichtbild

Wichtig: Bewerber sollten zum Ausbildungsbeginn mindestens 17 Jahre alt sein. 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung für einen Platz in der Pflegeschule an:
Schule für Pflegeberufe
Kreiskrankenhaus Mechernich GmbH
St. Elisabeth-Str. 2–6
53894 Mechernich

Für Rückfragen steht Ihnen unsere Schulleiterin Sandra Schruff unter Telefon: 0 24 43 / 17-18 10 gerne zur Verfügung.

Wir melden uns bei Ihnen und vereinbaren einen Termin für ein persönliches Gespräch.

Standorte

Krankenhaus Mechernich

St. Elisabeth-Straße 2-6
53894 Mechernich

Telefon-Zentrale: 0 24 43 / 17-0