• Gastroenterologie

In der Medizinischen Klinik 1 – Gastroenterologie, Infektiologie und Intensivmedizin behandeln wir Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, der Leber und der zum Verdauungstrakt gehörenden Hormondrüsen wie beispielsweise der Bauchspeicheldrüse. Zur Behandlung wenden wir verschiedenste Verfahren an: 

  • Koloskopie (Darmspiegelung) inkl. Abtragung von Polypen
  • Gastroskopie (Magenspiegelung)
  • Video-Kapselendoskopie zur Diagnostik bei Dünndarmerkrankungen
  • ERCP (Endoskopische Untersuchung und Behandlung von Gallenwegen, Gallenblase und des Pankreasgangs)
  • pH-Metrie der Speiseröhre (Säuremessung bei Reflux)
  • Endosonografie (endoskopischer Ultraschall)
  • Manometrie (Druckmessung von Speiseröhre oder Darm)
  • Knochenmarkpunktion 
  • Sonographie der Bauchorgane und der Nieren 
  • Polypektomie und Mucosektomie 
  • Chromoendoskopie, APC-Koagulation
  • H2-Atemtest

Bauchstation

Sollte eine stationäre Aufnahme zur Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen der Speiseröhre, des Magens, des Darms, der Bauchspeicheldrüse, der Leber sowie der Gallenblase und der Gallenwege notwendig sein, kommen Patienten im Krankenhaus Mechernich auf eine besondere Station. Die Bauchstation ist eine gemeinsame Einrichtung der Gastroenterologie und der Allgemein- und Viszeralchirurgie.

Ein Spezialistenteam beider Fachrichtungen behandelt Patienten interdisziplinär, ebenso wie im Krankenhaus Schleiden. So vermeiden wir Verlegungen zwischen den Fachkliniken, Komplikationen und die Liegezeit verkürzt sich, da die Behandlung optimal koordiniert werden kann. 

Die im Kreis Euskirchen einzigartige Einrichtung verfügt über 31 Betten. 

  • Hämatologie
  • Infektiologie
  • Onkologie

Hämatologie

Zur Hämatologie zählen Erkrankungen des Blutes und der blutbildenden Organe. Zu unserem Standard gehören Diagnostik und Therapie von Anämien (Blutmangel). Die Folge einer Anämie ist eine zu geringe Transportkapazität für Sauerstoff. Eine Anämie ist häufig auch keine eigenständige Krankheit, sondern Symptom einer anderen Grunderkrankung. Anämien sind häufig und müssen einer umfassenden Abklärung zugeführt werden.

Neben Knochenmarkspunktion steht uns eine Fülle an hämatologischen und immunologischen Laboruntersuchungen zur Verfügung. Diese erlauben die Diagnostik von bösartigen Knochenmarks- und Lymphknotenerkrankungen.

Standorte

Krankenhaus Mechernich

St. Elisabeth-Straße 2-6
53894 Mechernich

Telefon-Zentrale: 0 24 43 / 17-0

Ansprechpartner

Dr. med. Anna Kress

Chefärztin
Klinik für Gastroenterologie, Infektiologie und Intensivmedizin
Krankenhaus Mechernich

Susanne Diel

Oberärztin
Klinik für Gastroenterologie, Infektiologie und Intensivmedizin
Krankenhaus Mechernich

Infektiologie

Infektionen treten insbesondere bei älteren Menschen als Ausdruck einer reduzierten Immunabwehr auf. Der Ort der Infektion (Luft- oder Harnwege, Bindegewebe usw.), der Erreger selbst und die Ursache für die Abwehrschwäche bestimmen die Art der Diagnostik sowie die gezielte Behandlung. 

Wir identifizieren die Erreger (Bakterien, Viren, Pilze usw.) mit modernen Analysemethoden. Hierzu gehört auch die Resistenzbestimmung, also die Überprüfung der Widerstandsfähigkeit gegen Antibiotika. Neben biochemischen Untersuchungen ziehen wir für die sogenannte Verlaufsbeobachtung auch radiologische Röntgenuntersuchungen heran. 

Eine der häufigsten Infektionserkrankungen ist die Lungenentzündung, die trotz moderner Diagnostik und therapeutischen Möglichkeiten gerade bei älteren Menschen immer noch eine lebensbedrohliche Erkrankung darstellt. Eine schwere Lungenentzündung kann zu einer Störung und letztendlich zur Unfähigkeit der selbstständigen Atmung führen. Wir behandeln Patienten mit Lungenentzündungen daher auch auf unserer Internistischen Intensivstation.

Standorte

Krankenhaus Mechernich

St. Elisabeth-Straße 2-6
53894 Mechernich

Telefon-Zentrale: 0 24 43 / 17-0

Ansprechpartner

Dr. med. Anna Kress

Chefärztin
Klinik für Gastroenterologie, Infektiologie und Intensivmedizin
Krankenhaus Mechernich

Susanne Diel

Oberärztin
Klinik für Gastroenterologie, Infektiologie und Intensivmedizin
Krankenhaus Mechernich

Onkologie

Die Onkologie befasst sich mit der Abklärung und Behandlung von Krebserkrankungen. Unsere Schwerpunkte in der Behandlung bösartiger Erkrankungen sind Dickdarm-, Rektum- und Leberkrebs, Karzinome der Bronchien und Lunge, Lymphknotenkrebs und eine spezielle Art von Knochenmarkskrebs (Plasmozytom). 

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Die internistische Behandlung von Krebserkrankungen in Form von Chemotherapie, Hormontherapie und begleitenden Maßnahmen erfolgt in enger Abstimmung mit Fachärzten der Allgemein- und Viszeralchirurgie. Häufig führen wir die internistischen Therapien begleitend nach einer Operation durch. Die ambulante Weiterbehandlung wird bereits während des stationären Aufenthaltes durch Vorstellung in der onkologischen und/oder strahlentherapeutischen Praxis am Krankenhaus Mechernich eingeleitet. 

Darmkrebspatienten erfahren im Darmkrebszentrum Mechernich eine fachübergreifende Behandlung, die auch niedergelassene Spezialisten mit einbezieht. 

Standorte

Krankenhaus Mechernich

St. Elisabeth-Straße 2-6
53894 Mechernich

Telefon-Zentrale: 0 24 43 / 17-0

Ansprechpartner

Dr. med. Anna Kress

Chefärztin
Klinik für Gastroenterologie, Infektiologie und Intensivmedizin
Krankenhaus Mechernich

Susanne Diel

Oberärztin
Klinik für Gastroenterologie, Infektiologie und Intensivmedizin
Krankenhaus Mechernich