• Notfallmedizin

Der Notarzt ist für die Behandlung von Patienten mit akut lebensbedrohlichen Erkrankungen und Unfällen außerhalb des Krankenhauses zuständig. Träger des Rettungsdienstes an den Standorten Mechernich und Schleiden ist der Kreis Euskirchen, vertreten durch die Feuerwehr. Leiter des Notarztstandortes Mechernich ist der Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Operative Intensivmedizin, Notfallmedizin  und Schmerztherapie Prof. Dr. Rudolf Hering. Neben den Anästhesisten nehmen Internisten, Chirurgen und Kinderärzte am Notarztdienst der Kreiskrankenhaus Mechernich GmbH teil. 
Die Alarmierung des Notarztes erfolgt nach Eingang eines Notrufes über die Telefonnummer 112 durch die Rettungsleitstelle der Feuerwehr. Der Notarzt wird, begleitet von einem Rettungsassistenten, mit einem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) zum Notfallpatienten gebracht. Gegebenenfalls kommt am Einsatzort ein Rettungswagen (RTW) mit weiteren zwei Rettungsassistenten zur Versorgung oder den Transport des Patienten ins Krankenhaus hinzu. 

Mit Teilnahme am Reanimationsregister der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin wird eine externe Qualitätssicherung durchgeführt.