• Brabenderstift Zülpich

Aktuelles zur Besuchsregelung ab 1. Juli 2020

Liebe Besucherinnen und liebe Besucher!

Gemäß der Allgemeinverfügung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW vom 19. Juni 2020 (CoronaAVPflegeundBesuche) dürfen Sie ab Mittwoch, 01.07.2020 Ihre Angehörigen wieder in deren Privatbereich besuchen.

Die Gestaltung des Besuchs unterliegt weiterhin den jeweils aktuellen Richtlinien des Landes NRW und den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Vermeidung von Infektionsgefahren.

Wir bitten Sie, Ihre Besuche wie bisher in Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Sozialen Dienstes vorher per Telefon: 02252/304-0 organisatorisch und zeitlich zu planen.

Damit die aktuellen Hygienestandards zum Schutz unserer Bewohnerinnen und bewohnern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor einer Covid-19-Infektion eingehalten werden können, ist es wichtig, dass folgende Vorgehensweise beachtet wird:

  • Am  Eingang des Geriatrischen Zentrums findet zum vereinbarten Zeitpunkt ein Kurzscreening einschl. der Kontrolle der Körpertemperatur statt. Sie werden in die allgemeinen Hygieneregeln (Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes während des gesamten Aufenthalts im Gebäude, Händedesinfektion, Einhalten des Mindestabstands von 1,5 m, Hust- und Niesetikette) eingewiesen.
  • Falls Sie sich nicht wohl fühlen, schon Krankheitssymptome wie z. B eine Atemwegsinfektion, Fieber, o.ä. haben, eine Kontaktperson sind oder in den letzten 14 Tagen in einem ausgewiesenen Risikogebiet in Urlaub waren, darf der Besuch nicht stattfinden.
  • Im Eingangsbereich, vor Betreten des Wohnbereichs und vor Kontakt mit Ihrem Angehörigen desinfizieren Sie sich bitte die Hände.
  • Gerne können Sie – nach Wiederkehr von einem Außenaufenthalt – Ihren Angehörigen in sein Zimmer begleiten, dabei ist es wichtig, dass Sie und Ihr/e Angehörige/r sich am Eingang des Gebäudes und vor Betreten des Wohnbereichs die Hände desinfizieren und den medizinischen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Im Zimmer sind täglich zwei Besuche mit maximal je zwei Personen möglich.
  • Im Außenbereich sind bei einem Besuch bis zu vier Besucherinnen und Besucher pro Bewohner/in erlaubt. Im Außenbereich ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasenschutzes nicht erforderlich, sofern der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird.
  • Die Nutzung der Terrasse Orangenweg für Besuche draußen ist nach Terminabsprache weiterhin möglich.
  • Während des Besuchs tragen Sie und Ihr/e  Angehörige/r die Verantwortung über die Einhaltung des Infektionsschutzes.
  • Es gilt grundsätzlich das Mindest-Abstandgebot von 1,5 Metern.
  • Die CoronaAVPflegeundBesuche vom 19.06.2020 lässt Körperkontakt zu, wenn sowohl Sie als auch Ihr/e Angehörige/r einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen und bei beiden vor Kontakt eine Händedesinfektion stattgefunden hat.
  • Am Ende Ihres Besuchs verlassen Sie bitte den Wohnbereich und das Gebäude auf direktem Wege ohne Kontaktaufnahme zu anderen Bewohnern.
  • Es ist erlaubt, dass der/die Bewohner/in die Pflegeeinrichtung alleine oder in Begleitung z. B. des Besuchers  bis zu sechs Stunden verlässt, soweit er/sie sich an die Corona-Schutzverordnung in der jeweils gültigen Fassung  für den öffentlichen Bereich hält. Auch hier tragen der/die Bewohner/in und der/die Besucher/in die Verantwortung für die Einhaltung des Infektionsschutzes. Bei Rückkehr bitten wir um die Händedesinfektion.
     

Mit der ab 01. Juli 2020 gültigen Allgemeinverfügung kommt wieder ein Stück „Normalität“ in die Pflegeeinrichtung und lässt den/die Bewohner/in wieder am sozialen Leben teilnehmen. Dies ist ein wesentlicher Schritt und schützt vor Vereinsamung und Isolation. Daher ist es sehr wichtig, dass die beschriebenen hygienischen Vorgaben verantwortungsvoll von Ihnen eingehalten werden. Sollte eine Infektion mit Covid-19 in der Pflegeeinrichtung auftreten, so wird die Organisation der Besuche wiederum anders gestaltet und in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt neu bewertet. Weitere Anpassungen werden mit der jeweils gültigen CoronaAVPflegeundBesuche vom Land NRW vollzogen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

Ihre Sabine Falderbaum, Einrichtungsleiterin             

 


Das Brabenderstift befindet sich auf dem Gelände des Geriatrischen Zentrums in Zülpich und liegt in der Trägerschaft der Liebfrauenhof Schleiden GmbH. Im Rahmen der Dauerpflege bietet unsere Altenpflegeeinrichtung alle Leistungen aus einer Hand an. Insgesamt 60 Dauerpflegeplätze stehen zur Verfügung. Unsere Bewohner werden von einem engagierten und motivierten Team aus medizinischen Pflegekräften und sozialen Betreuern umsorgt. Dabei steht nicht nur die gesundheitliche Betreuung im Mittelpunkt, sondern auch die Förderung der sozialen und kommunikativen Interaktion.

Unser erfolgreiches Pflegekonzept ist darauf abgestimmt, dass jeder Bewohner weiterhin in einer Gemeinschaft lebt. So nehmen sie in einer von vier Wohngruppen zusammen mit anderen Bewohnern in familiärer Atmosphäre ihre Mahlzeiten ein und werden von unseren freundlichen Präsenzkräften betreut.

Die vielfältigen Freizeitangebote im Brabenderstift lassen keine Langeweile aufkommen. Und auch für ruhige Momente gibt es in den hellen und freundlichen Einrichtungsbereichen genügend Raum. Im Rahmen der sozialen und seelsorgerischen Betreuung sind unsere Mitarbeiterinnen sowie langjährige Partner unserer Einrichtung jederzeit für Bewohner und ihre Angehörigen da.

Einrichtungsleiterin Sabine Falderbaum und ihr Team informieren Sie gerne ausführlich über die Leistungen im Brabenderstift und unterstützen Sie bei organisatorischen Fragen. 

Die Kosten der Unterbringung im Rahmen der Dauerpflege können Sie der Übersicht zum Download entnehmen.

Wir wissen, wie schwierig die Entscheidung für den richtigen Pflegeplatz sein kann. Sie überlegen, ob unsere Altenpflegeeinrichtung Ihnen zusagt? Gerne vereinbaren wir einen Probetag mit Ihnen.

Kontakt

Brabenderstift Zülpich
Einrichtungsleiterin: Sabine Falderbaum
Kölnstr. 12
53909 Zülpich

Telefon: 0 22 52 / 304-0
Telefax: 0 22 52 / 304-111

So finden Sie uns

Zusatzinformationen

Leistungsbereiche