• Lernpartnerschaft offiziell beurkundet

Lernpartnerschaft wurde feierlich beurkundet

Partner für Generationen und die Region – diesen Leitsatz setzt das Krankenhaus Mechernich erneut in die Tat um. Im Rahmen der Bildungsinitiative KURS der IHK geht das Krankenhaus eine Lernpartnerschaft mit der Gesamtschule Mechernich ein. Bei der feierlichen Ratifizierung wurde die zukunftsorientierte Kooperation in der Aula der Gesamtschule nun besiegelt. Damit reiht sich das Krankenhaus als größter Gesundheitsversorger und Arbeitgeber im Stadtgebiet in die Riege weiterer Kooperationspartner wie Hochwald ein.

Neben Krankenhausgeschäftsführer Martin Milde, Notfallmediziner Dr. Marcus Münch, Michael Arth von der IHK Aachen und Ralf Claßen, Vorsitzender der Mechernich-Stiftung und des Krankenhaus-Fördervereins, waren auch Vertreterinnen von Hochwald, der Bildungsinitiative KURS sowie Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse anwesend. Gemeinsam wurden sie von Schulleiterin Dagmar Wertenbruch begrüßt, die sich sichtlich über die neuen Lernpartnerschaften freute und den großen Mehrwert für alle Beteiligten hervorhob.

„Es freut uns sehr, dass wir mit dieser besonderen Kooperation als moderner Gesundheitsstandort und attraktiver Arbeitgeber Fachwissen weitergeben und Schülerinnen und Schüler schon früh mit praxisnahen Angeboten an unsere Berufsbilder heranführen können“, erklärte Martin Milde bei der Feierstunde. Dabei gab er auch einen kurzen Einblick in seine eigene berufliche Laufbahn, die als Aushilfs-Krankenpfleger parallel zu seinem Volkswirtschaftsstudium begann und ihn als Geschäftsführer schließlich zu seiner alten Wirkungsstätte zurückführte.

Dr. Marcus Münch, Chefarzt der Zentralen Notaufnahme im Krankenhaus, blickt auf ähnliche Anfänge in seinem Berufsleben zurück. Schon als Jugendlicher begeisterte er sich für den Rettungsdienst und war u.a. für den Malteser Hilfsdienst tätig. Kinder- und Jugendliche für Themen wie Erste Hilfe und Notfallabläufe zu sensibilisieren und dabei einen authentischen Einblick in das Berufsumfeld zu geben sei ihm daher eine Herzensangelegenheit.

Praxisnahe Workshops und Berufsinformationstage

Die feierliche Ratifizierung der Lernpartnerschaft bildete gleichzeitig den Höhepunkt zweier spannender und vielseitiger Projekttage. Unter der Leitung von Dr. Münch fanden für Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse verschiedene Workshops zum Thema „Wiederbelebung“ statt, in denen sie wesentliche Abläufe und Maßnahmen im Notfallgeschehen kennenlernen und unter Anleitung von erfahrenen Rettungsdienstlern trainieren konnten.

Die Schule für Pflegeberufe Mechernich, die ihren Sitz ebenfalls im Krankenhaus hat, pflegt seit einigen Jahren eine ähnliche Bildungskooperation mit der Gesamtschule. Im Rahmen der Berufsorientierungstage für 8. und 9. Klassen stehen bereits jährliche Einblicke in den Krankenhausbetrieb sowie Infotage zu den vielfältigen pflegerischen Ausbildungsmöglichkeiten im Unternehmensverbund Kreiskrankenhaus Mechernich auf dem Plan.

Ein Ausbau der frisch besiegelten Lernpartnerschaft ist daher für alle Beteiligten des Krankenhausverbundes durchaus denkbar.