• Patientenbefragung 2021/2022

Hervorragende pflegerische und medizinische Qualität in den Krankenhäusern Mechernich und Schleiden

Die Patientenzufriedenheit in beiden Krankenhäusern liegt über dem Bundesdurchschnitt. Dieses ausgezeichnete Ergebnis geht aus einer Analyse der Patientenbefragung im Erhebungszeitraum 9/2021 bis 2/2022 hervor. Insbesondere im Bereich „Pflegerische Betreuung“ konnte mit 94 Prozent ein herausragender Wert erzielt werden. Dabei wurde in erster Linie die empathische Unterstützung durch das Pflegepersonal als sehr positiv bewertet. In den Kategorien „Ärztliche Betreuung“, „Schmerzlinderung“ und „Patientensicherheit“ gab es ebenfalls überdurchschnittlich gutes Feedback. Für Sarah Lückenbach, Leiterin der Abteilung für Organisation und Qualitätsmanagement, die verdiente Belohnung eines gemeinschaftlichen Kraftaktes. „Die Einschränkungen und veränderten Prozesse durch die Corona-Pandemie hatten in den vergangenen Jahren eine zusätzliche Belastung zur Folge und waren ein Stresstest für uns alle. Daher freuen wir uns umso mehr, dieses herausragend positive Ergebnis erzielen zu können. Das ist eine große Motivation.“ 

Den Ergebnissen liegen in der aktuellen Befragung 770 Rückmeldungen aus allen Fachbereichen beider Krankenhäuser zugrunde, die ein repräsentatives Stimmungsbild im Vergleich mit 129 Krankenhäusern ergeben. 

Patientenbefragung als Impulsgeber und Erfolgsindikator

Seit 2008 ist die Patientenbefragung ein wichtiges Instrument in der Organisationsentwicklung beider Krankenhäuser und erfolgt alle drei Jahre in Kooperation mit der unabhängigen Forschungsgruppe Metrik, die auf Zufriedenheitsanalysen im Gesundheitswesen spezialisiert ist. Das etablierte Verfahren beruht auf standardisierten Befragungsbögen, die von einem interdisziplinären Expertenteam ausgewertet werden. Fragen zur Betreuung, Qualität des Essens, der Hygiene sowie zum Aufnahme- und Entlassprozess sind ebenso Bestandteil des Fragebogens wie die Bewertung der organisatorischen Abläufe in den Funktionsbereichen. Um an den richtigen Stellen anzusetzen, wird neben der Zufriedenheit auch die Wichtigkeit der Themen abgefragt. Es zeigt sich, dass insbesondere auch die wichtigen Themen in unseren Krankenhäusern in der Bewertung alle weit über dem Durchschnitt liegen. Der Vergleich zu externen Kliniken ermöglicht zudem einen regelmäßigen Blick über den Tellerrand hinaus und hilft die eigenen Abläufe und Strukturen zu reflektieren und zu optimieren. 

In den verbesserten Kategorien „Ausstattung“ und „Sauberkeit“ spiegeln sich die vielen Investitionen und Baumaßnahmen wieder. Mehr Zufriedenheit bei den persönlichen Wartezeiten sowie bei Aufnahme und Entlassung zeigen rundere Abläufe. „Aber natürlich schauen wir auch genau auf die Rückmeldungen zu den einzelnen Kliniken und wollen uns besonders in den Bereichen Freundlichkeit und Kommunikation noch weiter steigern“, resümiert Sarah Lückenbach. Der kontinuierliche Verbesserungsprozess wurde dagegen deutlich bestätigt. Im direkten Vergleich von Zufriedenheit und Wichtigkeit der Themen ist die Bewertung des aktuellen „Erfolgs der Behandlung“ aus Patientensicht in beiden Krankenhäusern auf dem ersten Platz! 
 

<< zurück zur Startseite