Wiedereröffnung der Geriatrischen Tagesklinik am Krankenhaus Mechernich

Nach SARS-CoV-2-Pandemie bedingter Zwangspause, freuen wir uns, Ihnen ankündigen zu können, dass unsere Geriatrische Tagesklinik am Krankenhaus Mechernich ab dem 05. Oktober 2020 wieder öffnet.

 

Die Geriatrische Tagesklinik ist eine teilstationäre Einrichtung der Klinik für Akutgeriatrie. Sie bietet Platz für zehn Patienten (zurzeit 5-6 Patienten) und umfasst die gesamte medizinische und rehabilitative Betreuung und Behandlung mit allen ärztlichen, pflegerischen und therapeutischen Maßnahmen. Die Patienten verbringen den Tag in der Klinik, den Abend, die Nacht und die Wochenende zu Hause. Ziele der Geriatrischen Tagesklinik sind, die vollstationäre Behandlung zu vermeiden oder zu verkürzen, eine Heimaufnahme hinauszuzögern oder zu verhindern und die Selbständigkeit der Patienten zu erhalten oder wieder zu erlangen. In unserer Einrichtung lernen die Patienten, mit ihrer Krankheit oder Behinderung umzugehen.

 

Anmeldungen:

Anmeldung bis zum 05.10.2020:
Sekretariat der Geriatrie
Frau Bestling
Telefon: 02 25 2 / 30 44-39

Anmeldungen ab dem 05.10.2020:
Stationsleitung der Geriatrischen Tagesklinik
Herr Schütt
Telefon: 02 44 3 / 17 17-30

Hygienekonzept der Geriatrischen Tagesklinik

Aufnahme:

  • Begrenzung der Aufnahmekapazität auf 50% - 60% (= 5 – 6 Patienten)
  • am Aufnahmetag Eingangsscreening: SARS-CoV-2 PCR-Test

 

Anfahrt:

  • im Sammeltransport verpflichtender Mund-Nasen-Schutz (MNS)
     

Ankunft:

  • Händedesinfektion
  • tägliche Symptomabfrage und Temperaturmessung
     

Aufenthaltsraum:

  • keine MNS-Pflicht für Patienten bei Einhalten der Abstandsregel: > 1,5 m
  • wiederholte, regelmäßige Flächendesinfektion
  • regelmäßige Raumlüftung alle 30 – 45 min
     

Physiotherapie:

  • Einzeltherapien:
    • beidseitiger MNS
       
  • Medizinisches Gerätetraining:
    • Übungsraum im Bereich der Tagesklinik
    • Desinfektion nach jeder Benutzung
       
  • Gruppentherapie:
    • unter Einhaltung der Abstandsregel
    • keine gemeinsame Gerätenutzung
       

Ergotherapie:

  • beidseitiger MNS
     

Logopädie:

  • Therapeut ggfs. FFP2-Maske (Alternativ Spuckschutzwand)
     

Pflege:

  • beidseitiger MNS
     

Entlassung:

  • bei Entlassung in die ambulante Pflege: SARS-CoV-2 PCR-Test am Vortag